Pressemitteilung schreiben

Bei einer Pressemitteilung dürfen Sie mit der Tür ins Haus fallen. Sie müssen sogar.

Wenn ich für Sie eine Pressemitteilung schreiben soll, kann ich es nicht spannend machen. Vielmehr brauche ich sachliche, nüchterne Informationen, die nicht “werbisch” klingen dürfen. Der Artikel wird als Nachricht formuliert: Umso weniger ich Ihr Produkt anpreise, umso sachlicher wird der Artikel klingen. Inhaltlich werden die “6 W-Fragen” abgearbeitet: Wer? Was? Wann? Wo? Wie? Warum? Fakten werden so konkret wie möglich beschrieben und in der Reihenfolge Kerninfo, Zusatzinfo, Hintergrundinfo.

Und der Artikel kann von der Redaktion gekürzt werden. Und da immer von hinten gestrichen wird, muss das Wichtigste gleich am Anfang stehen. Und Sie haben keine Hoheit an der Veröffentlichung!

 

Wir müssen Ihr Produkt an einem Thema aufhängen, das für die Medien so interessant ist, dass es unter einem der folgenden Faktoren eine Nachricht wert ist:

Geografische Nähe, Aktualität, Prominenz, Fortschritt, Human Interest, Folgenschwere, Dramatik, Konflikt, Kuriosität, Liebe/Sex.
Es ist ratsam, Ihre Kernaussage nur auf einen dieser Nachrichtenwerte zuzuschneiden.

Ich schreibe Ihren Presseartikel so, dass Ihre Zielgruppe sofort weiß, worum es geht und warum sie ihn lesen will. In klaren Sätzen erfährt Ihre Leserschaft, was Sie eigentlich sagen wollen. In kurzen Sätzen, deutlichen Beispielen, kraftvollen Bildern und einfachen Worten halte ich Ihren Leser fest. Ich schreibe nie reißerisch. Denn Produkte, die reißerische Texte brauchen, bewerbe ich erst gar nicht.

Wie kommt die Pressemitteilung in die Zeitung?

Da jede Pressemitteilung eine andere Umgebung braucht, um bestmöglich rezipiert zu werden, ist es ratsam, wenn Sie selbst die entsprechenden Zeitungen kontaktieren. Denn Sie wissen am besten, in welche Zeitung Ihr Artikel gut reinpasst.